Wählen Sie eine Hauptkategorie zum Suchen aus.

Jörg Christmann
Autor und Mathematiklehrer

    Login    Registrieren     

Assoziativgesetz - Klammergesetz

Das Assoziativgesetz [Klasse 5]

Matheaufgaben zum Assoziativgesetz: Das Klammergesetz = Assoziativgesetz

3 Arbeitsblätter Klasse 5 zum Erarbeiten des Assoziativgesetzes

Die Addition und Multiplikation sind assoziativ, d.h. die Reihenfolge der Ausführung der Rechenoperationen spielt keine Rolle.

Man kann dies durch Klammerung veranschaulichen, daher nennt man das Assoziativgesetz auch Klammer-Gesetz.

Die Subtraktion und Division sowie Potenzen sind NICHT assoziativ!

 

In einem Lösungsteil sind alle Lösungen der 3 Aufgabenblätter enthalten!


Beispiele zum Assoziativgesetz

Beispiel für die Addition:

$(2+3)+7 = 5 + 7 = 12 \Leftrightarrow 2+ (3+7) = 2 + 10 = 12$

Beispiel für die Multiplikation:

$(2 \cdot 3) \cdot 7 = 6 \cdot 7 = 41  \Leftrightarrow 2 \cdot (3 \cdot 3) = 2 \cdot 21 = 42$


Anschauliche Beispiele mit Bildern

Wir erarbeiten das Assoziativgesetz, indem wir zunächst einmal den Zusammenhang zwischen Addition und Multiplikation sowie Subtraktion und Division darstellen:

Zusammenhang von Addition und Multiplikation Hinführung zum Assoziativgesetz

Zusammenhang zwischen Subtraktion und Division beim Assoziativgesetz

Anschließend prüfen wir, wie sich das Setzen von Klammern auswirkt:

Klammern setzen beim Assoziativgesetz

 

Diese Blätter sind nur mit online Zugang zugänglich.

 

Dateien / Arbeitsblätter zum Downloaden:



Frage zu diesem Material stellen